„Vorsorge ist besser als Nachsorge“

Das Credit Management der BAUEN+LEBEN Service GmbH & Co. KG ist jetzt durch den TÜV Rheinland zertifiziert worden. Als Franchisegeber mit mehr als 50 Standorten in NRW, Sachsen und Hessen steht das Unternehmen vor der Herausforderung, Forderungsausfälle zu vermeiden, Forderungslaufzeiten zu verkürzen sowie die daraus resultierenden Prozesskosten zu optimieren. Aus diesen Gründen hat sich die BAUEN +LEBEN Service in Krefeld dazu entschieden, ein qualifiziertes Credit Management-Systems aufzustellen und kontinuierlich zu verbessern.

„Das Credit Management im Baustofffachhandel umfasst alle Prozesse rund um die Vergabe von Kundenkrediten. Zu den wesentlichen Prozessen gehören die Bonitätsprüfung, die Kreditentscheidung, die Forderungssicherung, das Mahnwesen und die Forderungsbeitreibung“, erläutert Dennis Lehnen, Prokurist und Leiter des Credit Managements..

„Ergebnis kann sich sehen lassen“

Gerade im mittelständischen Baufachhandel muss die Unternehmensleitung die Finanzierung stets kritisch im Auge behalten. Werden Kundenforderungen uneinbringlich, muss die entstandene Lücke mit eigenen Mitteln geschlossen werden. Vorsorge ist besser als Nachsorge – und deswegen hat sich die BAUEN +LEBEN Service GmbH & Co. KG intensiv mit der Optimierung des eigenen Credit Managements beschäftigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Der TÜV Rheinland bescheinigt der BAUEN +LEBEN Service GmbH & Co. KG, dass die Prozessanforderungen der TÜV Rheinland-Zertifizierung auf Basis der MaCM des Bundesverbandes Credit Managements e.V. (BvCM) voll erfüllt werden.

Folgende Ziele und Aufgabenschwerpunkte werden mit der Zertifizierung bei der BAUEN +LEBEN Service GmbH & Co. KG nachhaltig verfolgt:

  • Vermeidung von Forderungsausfällen und Optimierung der Forderungslaufzeiten
  • Optimierung der Prozesskosten in der Lieferantenkreditvergabe
  • externe Sicht auf Regeln, Prozesse und deren Anwendung durch TÜV Rheinland
  • Sensibilisierung und Motivation der Mitarbeiter zur Prozessanwendung
  • bessere Vernetzung der internen und externen Schnittstellen (z. B. Vertrieb, Kreditversicherer)
  • Nachweis der Prozessqualität gegenüber internen und externen Interessenten: z.B. Geschäftsführung, Warenkreditversicherer, Wirtschaftsprüfer, Banken/Finanzierung, Auskunfteien etc.
  • Umsetzung des eigenen Qualitätsanspruches mittels kontinuierlicher Verbesserung

Im Rahmen der Zertifizierung auditiert TÜV Rheinland jährlich alle Prozesse des Credit Management-Systems. „Die Zertifizierung ist für die BAUEN +LEBEN Service ein weiterer wichtiger Schritt für die Steuerung und Erreichung der Ziele unseres Credit Managements bzw. unseres Unternehmens“, so Patrick Nowak, Geschäftsführer der BAUEN +LEBEN Service in Krefeld.



X