Viertes Working Capital Management Symposium

Zahlungsziel verlängern, Umsatz steigern

„Wir haben bei Kunden das Zahlungsziel deutlich verlängert und dadurch stattliches Neugeschäft generieren können.“ Mit dieser außergewöhnlichen Aussage ließ Dr. Werner Grünewald, Geschäftsführer DKV Euro Service GmbH, beim jüngsten Working Capital Management Symposium aufhorchen. Der BvCM hatte zusammen mit dem Internationalen Controller Verein e.V. (ICV) zu dem Symposium in den Industrieclub Düsseldorf geladen. Rund 40 Teilnehmer haben sich zu der Veranstaltung eingefunden.

„Nachdem wir in den vergangenen Jahren die fachlichen Themen in den Vordergrund gestellt haben, betrachten wir das Working Capital Management in diesem Jahr vor dem Hintergrund der Digitalisierung“, erläutert Mitorganisator Andreas van Koeverden, stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes Credit Management e.V. Für das Programm unter dem Titel „Quo vadis Working Capital Management?“ konnten wieder hochrangige Referenten gewonnen werden.

So präsentieren zwei jüngst ausgezeichnete Unternehmen aktuelle Praxisbeispiele: DKV Euroservice mit Geschäftsführer Dr. Werner Grünewald hat 2018 den ersten „Exzellenz in Credit Management“-Award des BvCM erhalten, während Robert Bosch im vergangenen Jahr den ICV Controlling Excellence Award gewonnen hat. Bjoern Reitzenstein, Senior Manager Finance Transformation bei der Robert Bosch GmbH, erläuterte seine Vorstellungen zum Thema „Unleash the Power of Next-Generation Artificial Intelligence on NWC.“

Weitere Experten stellten erfolgreiche Digitalisierungsinitiativen und -projekte vor. XOM Materials beispielsweise gestaltet den Wandel vom klassischen Stahlhändler zur Online-Plattform. CFO Tim Milde gewährte tiefe Einblicke in die Stahlbranche, die hinsichtlich der Digitalisierung noch ganz am Anfang steht. Stephan Schütrumpf, Mitglied der Geschäftsleitung der Creditreform Rating AG, beleuchtete das Thema Benchmarking, während Claudia Haas die Teilnehmer durch den „Digitalisierungsdschungel“ führte und Orientierung in der Landschaft der FinTechs gab. Andreas Klesing und Laura Andre von der KPMG AG stellten das Thema Zeitreihenanalyse und Forecasting vor und präsentierten verschiedene Berechnungsmodelle.

Ein ausführlicher Nachbericht folgt in der nächsten Ausgabe des Magazins Der CreditManager.



X