Neue Certified Credit Manager für die Wirtschaft

Neue Credit-Experten für die deutschen Unternehmen: Im Vorfeld des Kongresses Länderrisiken der Coface haben die erfolgreichen Absolventen der Qualifizierung zum Certified Credit Manager ihre Zertifikate erhalten. Als Jahrgangsbester wurde Torsten Römer ausgezeichnet.

Am Vorabend des Kongresses Länderrisiken lud der Kreditversicherer Coface die Absolventen in die modernisierten Büroräume in Mainz ein. Zu Beginn betonte Katarzyna Kompowska, CEO Northern Europe Region, die neue Bedeutung des Risikomanagements: „Der Beruf Risikomanager ist heute viel komplexer und intensiver als früher, aber gleichzeitig auch interessanter. Ich wünsche Ihnen jederzeit eine ruhige Hand und einen kühlen Kopf.“ Die Coface arbeite kontinuierlich daran, auch in herausfordernden Zeiten ein guter und verlässlicher Partner zu bleiben – auch für die neuen Credit Manager.

Die derzeitige Risikosituation beleuchtete auch Jan Schneider-Maessen, geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes Credit Management (BvCM). „Ich habe noch nie erlebt, dass wir wie jetzt drei Krisen gleichzeitig haben: Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg und Lieferketten-Probleme.“ In einer solchen Lage benötige man tatsächlich starke Partner.

Eine direkte Folge der Corona-Pandemie bestand in der Tatsache, dass die Qualifikation erstmals komplett online absolviert wurde. „Sie waren der erste Jahrgang, der den CCM digital erworben hat“, so Schneider-Maessen. Dank des Einsatzes der Hochschule Bochum und der Referenten sei der Umstieg vom analogen Lernen zur Online-Qualifikation reibungslos verlaufen.

Analog oder digital: Zu den Gepflogenheiten der Zertifikatsverleihung gehört auch die Auszeichnung des erfolgreichsten Absolventen. In diesem Jahr erhielt Torsten Römer die beste Note – und dazu die Coface Trophy sowie einen Hotelgutschein für ein Wochenende in Potsdam.

Traditionell wird auch ein verdientes Mitglied des BvCM als CCM ehrenhalber ausgezeichnet. Anno 2022 wurde diese Ehre Stephan Glismann-Bringmann zuteil. „Für seinen großen Einsatz als Regionalkoordinator Nord sowie als Organisator und Moderator des Bundeskongresses, der zweimal aus Hamburg gestreamt wurde, möchten wir uns auf diesem Wege bedanken“, betonte Schneider-Maessen. Der Geehrte sah dies als Auftrag an, sich weiterhin im BvCM zu engagieren.



X