James Bond und der Bundeskongress

Das Jahreshighlight für Deutschlands Credit Management wirft seine Schatten voraus. Am 6. und 7. Oktober 2021 findet der 18. Bundeskongress des BvCM statt – auch in diesem Jahr komplett online. In den kommenden Wochen stellen wir nach und nach die thematischen Schwerpunkte vor.

Den inhaltlichen Start ins Programm übernimmt Professor Dr. Florian Artinger von Simply Rational. Unter dem Titel „Sicher entscheiden“ stellt er vor, welche Rolle Künstliche Intelligenz im Credit Management spielen kann. Aus anderer Perspektive beleuchtet der Arbeitskreis Digitalisierung des BvCM das Thema: Die AK-Mitglieder Tina Haus-Bienert, Thomas Wolpert, Bernd Bütow und Stephan Glismann-Bringmann diskutieren über die Rolle der Credit Manager*innen in der digitalen Transformation. Die Moderation der Gesprächsrunde liegt in Händen von Prof. Dr. Matthias Schumann.

Die dunkle Seite der Digitalisierung beleuchtet Cem Karakaya, Experte für Internetkriminalität und Geschäftsführer von Blackstone432. Unter dem Titel „Was hat James Bond mit Cyberkriminellen zu tun“ gewährt er unter anderem Einblicke in die Maschen der Internetkriminellen und gibt Tipps für Sicherheitsmaßnahmen.

Mit der anderen Art des Datenschutzes befasst sich der Arbeitskreis Datenschutz des BvCM. So aktualisieren RA Stephanie Iraschko-Luscher CCM und Christian Huth derzeit die Mindestanforderungen an den Datenschutz im Credit Management (MaDiC). Auf dem Kongress stellen sie die Neuerungen vor und erläutern die Auswirkungen auf die Arbeit im Credit Management.

Die weiteren Themen und Referenten stellen wir in den kommenden Wochen und natürlich im neuen Magazin Der CreditManager vor.



X