Cybersicherheit: „Hacken ist babyleicht“

Was hat James Bond mit Cyberkriminalität zu tun? Diese Frage beantwortete Cem Karakaya, Geschäftsführer Blackstone 432 und Experte für Internetkriminalität, in einem launigen Eingangsvortrag. Die Materie jedoch war ernst, schließlich sind immer wieder Unternehmen das Opfer von Cyberangriffen, Datenklau und Erpressungen. Anhand konkreter Beispiele zeigte er auf, wie leicht sich Sicherheitsdaten wie Passworte stehlen lassen – weil die Nutzer viel zu lax damit umgehen. „Der Computer rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Benutzer. Hacken ist nicht kinderleicht, sondern babyleicht“, so der Experte. Seine dringende Empfehlung: Ob beim Firmen-PC, beim Online-Shopping, bei den E-Mails oder in sozialen Netzwerken – „Verwenden Sie überall andere Passworte. Und die bitte ohne Geburtsjahr.“ Dafür müssten die Mitarbeiter deutlich stärker sensibilisiert werden. Vorsicht gelte auch bei kostenlosen Serviceangeboten. „Wenn Sie nicht bezahlen sollen, sind Sie das Produkt.“ Fazit: Passworte immer wieder ändern, Software regelmäßig aktualisieren, Zwei-Faktor-Authentifizierung einführen, sparsam mit den eigenen Daten umgehen – und das alles den Mitarbeitern eintrichtern.



X