CCM-Qualifizierung komplett online

Die nächste Qualifizierung zum Certified Credit Manager (CCM) startet am 26. März 2021. Erstmals werden alle Module komplett online abgehalten. Darauf haben sich der BvCM und die Hochschule Bochum verständigt. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Professor Dr. Bernd Weiß. Unterstützt wird das Team der Hochschule von Professor Dr. Andreas Del Re, der im BvCM-Vorstand für den Bereich Weiterbildung zuständig ist.

„Mit der Entscheidung, die Qualifizierung komplett online zu veranstalten, haben wir für alle Beteiligten Planungssicherheit geschaffen“, betont Professor Dr. Del Re. Das Programm stehe bis auf einige Details fest, wobei der Stundenumfang gegenüber den früheren Präsenzveranstaltungen gekürzt wurde. Zu den bewährten Inhalten zählen die Grundlagen des Credit Managements, der juristische Bedingungsrahmen, Credit Risk Management, Credit Collections, externe Unternehmensdiagnose, Informationssysteme für das Credit Management, Soft Skills und Präsentationstechniken. Die meisten der bekannten Referenten sind nach wie vor an Bord.

Einen wichtigen Bestandteil bildet die Projektarbeit, die bis zum 28. Februar 2022 abgegeben werden muss. Am 26. März 2022 präsentieren die Teilnehmer ihre Projektarbeit vor dem Prüfungsausschuss. Die feierliche Übergabe der Zertifikate soll wieder im Rahmen des Länder-Risiken-Kongresses der Coface im Mai 2022 in Mainz stattfinden. Dann wird auch der beste Absolvent oder die beste Absolventin mit der Coface-Trophy ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, dass der deutschen Wirtschaft im Frühjahr 2022 wieder neue und gut ausgebildete Certified Credit Manager zur Verfügung stehen“, erklärte BvCM-Präsident Rudolf Keßler. Gerade in der gegenwärtigen Krisenzeit hätten qualifizierte und top motivierte Credit Manager beste Berufschancen.

Bild aus 2018: Absolventen und Referenten der Qualifizierung zum Certified Credit Manager. Foto: Coface.


X