Automatisieren – aber richtig!

Wie lässt sich der optimale Automatisierungsgrad im Credit Management erreichen? Mit dieser Frage beschäftigen sich Tina Haus-Bienerth und Dr. Werner Grünewald in der aktuellen Folge des Podcasts „Credit schreiben wir mit C!“. Die Folge ist jetzt online abrufbar.

Das „Massengeschäft“ wird automatisiert abgewickelt, um die schwierigen Fälle kümmern sich die erfahrenen Credit ManagerInnen. Das ist für Credit-Experten die Idealsituation – die Realität jedoch sieht oft anders aus. Wie aber lässt sich der optimale Automatisierungsgrad erreichen? Welche Fragen muss man sich stellen, bevor der Prozess in Gang gesetzt wird? Welche Auswirkungen hat die Automatisierung der Prozesse auf die Jahresabschlussprüfung? Wann sollte der Mensch in Entscheidungen einbezogen werden?

Bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen taucht Dr. Werner Grünewald tief in die Vergangenheit ein. Anfang der neunziger Jahre hat er sich im Rahmen seines Studiums mit regelbasierten Entscheidungen befasst – die Grundlage für heutige Automatisierungslösungen. Zu welchen Schlussfolgerungen die beiden Credit-Spezialisten kommen, ist in der aktuellen Folge zu hören.

Sie kann hier heruntergeladen werden:



WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
X