Header

Branchen News

Frauen in Führungspositionen sind in Deutschland weiterhin unterrepräsentiert.  Lediglich 22,5 Prozent der Chefsessel sind derzeit von einer Frau besetzt. Im Jahr 2015 war die Quote mit 22,4 Prozent nahezu auf dem gleichen Niveau. Im Jahr 2014 lag die Frauenquote mit 21,1 Prozent noch niedriger. 

Mittwoch, 06 Juli 2016 02:00

Zahl der Insolvenzen weiter rückläufig

Erneut gibt es weniger Insolvenzen in Deutschland. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres verringerte sich die Zahl der Unternehmensinsolvenzen gegenüber dem Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2015) um 6,8 Prozent auf 10.750 Insolvenzanträge. Die anhaltend gute Wirtschaftslage in einem günstigen Finanzierungsumfeld sowie eine verbesserte Ertrags- und Eigenkapitalsituation stärkten die Stabilität der Unternehmen. Zudem führte das seit Jahren stagnierende Gründungsgeschehen in Deutschland zu einem abnehmenden Bestand an tendenziell insolvenzanfälligen jungen Unternehmen.

Donnerstag, 30 Juni 2016 02:00

Bürgel: Wechsel in der Geschäftsführung

Seit Anfang April ist Ingrid Riehl Mitglied der Geschäftsführung der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG in Hamburg und für die Ressorts Data & Operations sowie Produktmanagement verantwortlich. Frau Riehl verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung bei deutschen und internationalen Auskunfteien mit Schwerpunkt in den Bereichen Riskmanagement und Datenanalytics. 

Mittwoch, 29 Juni 2016 02:00

Dr. Eckhard Geulen verlässt Bisnode

Nach fünf Jahren bei Bisnode hat sich Dr. Eckhard Geulen entschieden, seine Position als Regional Director DACH aufzugeben. Er wurde vom Aufsichtsrat der Solvesta AG, München, zum Vorstand bestellt und wird dort ab 1. September 2016 als Chief Operating Officer tätig werden. Die Solvesta AG hat sich auf den Erwerb und die Neuausrichtung mittelständischer Unternehmen in Umbruchsituationen spezialisiert. 

Die neue Euler Hermes Branchenpolice Bau sichert umfassend gegen Risiken ab, die im Baugewerbe häufig auftreten. Sie schützt Bauunternehmen beispielsweise vor Liquiditätsengpässen bei bestrittenen Forderungen. Diese sind in der Baubranche fast an der Tagesordnung: Die Abschlagszahlung oder Schlussrechnung wird wegen Beanstandungen nicht bezahlt. Für Unternehmen kann dies erhebliche finanzielle Probleme mit sich bringen. Zahlreiche weitere typische Risiken der Baubranche sind ebenfalls über den maßgeschneiderten Versicherungsschutz abgedeckt: Diebstahl auf der Baustelle durch Mitarbeiter und externe Vertrauenspersonen, Vertragsstrafen bei Nichteinhaltung von vereinbarten Fertigstellungsterminen, zum Beispiel durch Sabotage. Auch Avale oder Bürgschaften jeglicher Art, beispielsweise Anzahlungs-, Vertragserfüllungs- oder Mängelgewährleistungsbürgschaften, sind mögliche Bausteine des Versicherungsschutzes.

Der CreditManager

Hier finden Sie die
aktuelle Ausgabe

 
Der Credit Manager 
>> mehr dazu

Banner European Payment Report