Header

Branchen News

Die Zinsschmelze lässt die Pensionsrückstellungen vieler Unternehmen dramatisch steigen. Wie die Auslagerung von Pensionslasten finanziellen Freiraum schaffen kann – besonderes Angebot für BvCM-Mitglieder. Die Zinsprognose für die Bewertung von Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz hat sich mit Blick auf die anhaltende Zinsschmelze gegenüber den Vorjahren weiter verschlechtert. Nach aktuellen Hochrechnungen wird der maßgebliche Zins für die Bewertung von Pensionsrückstellungen bis 2021 auf circa 2,28 Prozent absinken.  

cflox, der globale Marktplatz für Working Capital und Lieferantenfinanzierung, verstärkte zum 1. Juli 2016 mit dem ehemaligen Euler Hermes Vorstand Thomas Krings (48) das Management. Als geschäftsführender Gesellschafter verantwortet Krings in Zukunft die Bereiche Vertrieb, Kundenbetreuung und Risikomanagement bei cflox. Ferner wurde eine Finanzierungsrunde mit einem Mittelzufluss im mittleren siebenstelligen Millionenbereich erfolgreich abgeschlossen.

Der weltweit tätige Kreditversicherer Atradius baut seinen Service für Forderungs- und Risikomanager weiter aus und hat dem kostenlosen Analyse-Tool „Atradius Insights“ neue Funktionen hinzugefügt. Mit den zusätzlichen Recherchemöglichkeiten können Atradius-Kunden weitere Details zum Zahlungsverhalten ihrer Abnehmer umfassend und schnell analysieren. Das Update ermöglicht es darüber hinaus,  Einzelheiten über Schäden durch Forderungsausfälle und -verzögerungen sowie über Umsatzmeldungen und gezahlte Prämien in wenigen Schritten abzurufen.

Mittwoch, 20 Juli 2016 02:00

Reich der Spätzahler

Die Zahlungsmoral in China verschlechtert sich 2016 weiter und das Reich der Mitte wird in diesem Jahr erstmals das Schlusslicht der weltweiten Spätzahler bilden. Nach durchschnittlich 92 Tagen werden dort Rechnungen beglichen, 2015 waren es noch 88 Tage. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Euler Hermes Studie zum weltweiten Zahlungsverhalten, „Worldwide DSO – Paying the penalty for low growth“. Der führende Kreditversicherer analysiert darin das Zahlungsverhalten in 36 ausgewählten Ländern und 21 Branchen. Richtgröße sind dabei die sogenannten „Days of Sales Outstanding“ (DSO), also die Zeitspanne zwischen Rechnungslegung und Zahlungseingang, von börsennotierten Unternehmen in den jeweiligen Ländern und Sektoren.

Die ABIT GmbH, Meerbusch, und die EuroSystems Group, Nieuwegein (NL), bündeln ihre Kompetenzen in der Softwareentwicklung und im Bereich Consulting für das Prozess-, Risiko- und Kreditmanagement, um das umfassende Lösungsangebot und die beiderseitigen Kompetenzen für Partner und Kunden zu erweitern.

Der CreditManager

Hier finden Sie die
aktuelle Ausgabe

 
Der Credit Manager 
>> mehr dazu

Banner European Payment Report